24.02.17 Feb/Mar Make love not war


Obwohl unsere Wölfinnen einen Hormonchip implantiert bekommen haben, können unsere Besucher in den nächsten Wochen die Paarungszeit (Ranz) der Wölfe erleben. Nachwuchs wird es keinen geben. Da die Tage aber heller werden, steigen bei unseren Wölfen die Hormone. Deshalb gibt es  im Rudel viele Rangauseinandersetzungen. Bei den europäischen Wölfen ist zur Zeit Tristan der gelackmeierte. Er wurde in der Hierarchie durchgereicht und befindet sich aktuell ganz unten in der Rangordnung. Leider ist der Druck an manchen Tagen so groß, dass er es vorzieht, seine Zeit lieber außerhalb des Rudels zwischen Elektrozaun und Gehegezaun zu verbringen. Wir hoffen, dass nach dem Absinken des Hormonspiegels wieder Ruhe einkehrt und sich die Wogen glätten.
<- Zurück zu: Neues aus dem Tierreich